Der Anfang  *
Im Jahre 1916 hatte Dr. Ir. Cornelis Lely den Plan, um die Zuiderzee einzupoldern. Im Vordergrund stand die Gewinnung von Boden für die Landwirtschaft. Man sprach damals schon vom Entwickeln von “neuem” Land. Die Pläne wurden dann im Jahre 1918 vom Parlament gebilligt. Aber bevor man tatsächlich mit den Arbeiten beginnen konnte, musste erst das bestehende Land, auch “altes” Land genannt, inventarisiert werden.  Das alte Land grenzte an die Zuidersee  mit ihren belangreichen Fischerorten Harderwijk, Elburg, Enkhuizen und Kampen. So begann man zunächst die Zuidersee durch den Abschlußdeich zu dichten. 1920 fing man mit diesen Arbeiten an und 12 Jahre später wurde durch Prinzessin Juliana die letzte Lücke geschlossen. Das Ijsselmeer wurde dadurch zur Tatsache.

Der nächste Schritt waren die Entwicklung der Polder wie sie in den Plänen von Herrn Dr. Ir. Cornelis Lely vorgesehen waren. Man sprach von den vier Ijsselmeerpoldern (Wieringermeer, Noordoostpolder, Noordelijk und Zuidelijk Flevoland und Markerwaard). Der Vorteil bei einem neuen Land ist, das man es selbst entsprechend herrichten kann. Man muß keine Rücksicht auf bestehende Dörfer, Flüsse, Wälder oder Seen nehmen. Auf dem Reissbreit kann somit ein Polder entworfen werden. So sind denn die Ijsselmeerpoldern letztendlich mit Hilfe einer Menge von Fachleuten entstanden. 

* entnommen der “Historie Flevoboulevard” von Irma van der Mee, 2006

Die vier Ijsselmeerpolder
Die Landschaften der Ijsselmeerpolder wurden durch Menschen geschaffen. Die Natur selbst ist “aussen vor” geblieben. Das heisst jedoch nicht, daß alle Polder gleich aussehen. Bei der Trockenlegung hatte man bereits für jeden Polder Pläne für eine gesonderte Verwendung.

Der Wieringermeerpolder und der Noordoostpolder waren vornehmlich für die Landwirtschaft gedacht. Der Anbau von Gewächsen zur Versorgung der Bevölkerung war sehr wichtig. Man beschloß daraufhin, Bäume nur längs der Straßen in unfruchtbaren Boden zu pflanzen. Die Dörfer verteilte man in nicht zu großem Abstand von einander im Polder.

Der Noordoostpolder war ohne ein Zwischenmeer (Randmeer) direkt mit dem festen Land verbunden, während der Polder im östlichen Teil etwa einen halben Meter unter NAP “Normaal Amsterdams Peil” liegt, bei Urk sogar bis zu viereinhalb Metern unter NAP. Nach der Trockenlegung stellte man fest, dass der Grundwasserspiegel in Overijssel sank. Das Wasser strömte unterirdisch in den Polder und das angrenzende Land trocknete aus. Bis zum heutigen Tage besteht noch immer dieses Problem. Man lernte daraus, dass es besser ist, um zwischen dem neuen und alten Land ein Zwischenmeer (Randmeer) zu lassen. Bei den neueren Poldern wurde dann auch so verfahren.

Nach dem zweiten Weltkrieg stand die Einpolderung der Gebiete im Süden des Noordoostpolders auf der Tagesordnung. Man begann mit der Trockenlegung von Oostelijk Flevoland. Mit den Erfahrungen, die man mit dem Noordoostpolder gemacht hatte, wurde dem Land sofort eine entsprechende Bestimmung gegeben. Das Gewinnen von Boden für die Landwirtschaft war jetzt nicht mehr der einzige Grund. Man suchte nach Platz, um Industrie auszubreiten bzw. anzusiedeln, Wohnungen zu bauen für die Menschen aus den großen Städten und Natur-und Erhohlungsgebiete zu schaffen. Daraus folgte, dass dreiviertel von Noordelijk Flevoland für die Landwirtschaft genutzt wird. Die Folgen dieser Sichtweise sind heute noch deutlich in der Landschaft zu sehen. In den neuesten Poldern gibt es darum viele Wälder und Naturschutzgebiete. Schöne Beispiele hierfür sind der Harderbos und der Spijk-und Bremerbergbos.

   

Heimatlied
Der entsprechende Text wurde von Mak Zeiler geschrieben, die Musik ist von Riemer van der Meulen.

Freie Übersetzung etwa:

Das Heimatlied von Flevoland

Wo  wir Städte neu entstehen lassen
auf dem Boden der See,
unter Hollands Wolkenhimmel
zählen wir als Zwölfte mit.
Eine Provinz, die dazu gehört,
jüngster Teil von Nederland.
Wo es schön ist, dort zu wohnen,
mein geliebtes Flevoland!

Land von Menschenhand geschaffen,
voll Vertrauen und mit Kraft.
Wo das Meer zurückgedrängt wurde,
das soviel Schreckliches brachte.
Eine Provinz, die dazu gehört,
jüngster Teil von Nederland.
Wo es schön ist, um zu arbeiten,
mein geliebtes Flevoland!

Die Natur kommt hier zur Geltung
Tiere bauen Nester oder Höhlen.
Und die weiten Aussichten
stimmen uns so fröhlich.
Eine Provinz, die dazu gehört,
jüngster Teil von Nederland.
Wo es schön ist, dort zu wohnen,

 

 

Wenn Sie Hilfe benötigen

Hausarzt Biddinghuizen

Huisartsenpraktijk Biddinghuizen
Cultuursingel 4
8256 AM BIDDINGHUIZEN
Tel: 0321-331414
Spoed: 0321-331444
Receptenlijn: 0321-331414
Die Praxis ist jeden Arbeitstag von 08.00 – 17.00 Uhr geöffnet. Kaffeepause von 10.00 – 10.20 Uhr. Mittagspause von 12.30 – 13.30 Uhr.

Tierarzt Biddinghuizen / Dronten

Deltadierenartsen
Dronten De Dommel 8A: 0321 - 31 21 52
Biddinghuizen Plein 5C: 0321 - 33 28 88

Dierenkliniek Dronten
De Rede 20 8251 EV Dronten
Tel: 0321-317017
fax: 0321-312392

Bei wirklichen Unglücksfällen (Brand, Unfall, Gewalt etc.) wählen Sie zunächst 112; anschließend rufen Sie den Verwalter des Parks Herrn van Engelen unter 06-53716489
an.

Geschäfte

In der Hochsaison gibt es in kurzer Entfernung beim Aquacentrum  ein kleines Geschäft. Dort können Sie frische Brötchen und erste Grundnahrungsmittel kaufen. Öffnungszeiten ersehen Sie am Informationsbrett bei der Rezeption.
Die nächstgelegenden Supermärkte (Aldi und Lidl) befinden sich in ca. 7 km Entfernung in Biddinghuizen. Auch in Dronten (+/- 18 km) finden Sie eine Anzahl von Supermärkten in der Stadtmitte wie: Deen, Jumbo, Aldi und Albert Hijn.

Auswärts Essen gehen

Essgelegenheit zu Fuss bzw. per Rad.

De Klink :10 Min. Rad fahren, 25 Min. längs des Veluwemeeres gehen.
A la carte essen und Gerichte. Essen am Wasser.

Snackgelegenheid zu Fuss bzw. mit dem Rad.
Aquacentrum: 10 Min. zu Fuss, 4 Min. Rad fahren. Hier gibts Softeis oder Pommes mit. Allerdings nur in der Saison geöffnet. Bezüglich der Öffnungszeiten gibt Ihnen die Website Auskunft.

Etwas weiter weg, jedoch mit dem Rad zu erreichen.

Restaurant Beachclub NU: Richtung Elburg, vor der Brücke auf dem Bremerbergdijk Nummer 10. Aussicht über das Veluwemeer. Große Terrasse.

Sofern Sie mit dem Auto fahren, gibt es noch diverse Möglichkeiten.

Restaurant Zuid-Zoet-Zout: Richtung Harderwijk auf dem Gebiet des Campings Flevostrandbad von Molecaten. Große Sonnenterrasse mit Aussicht über das Wasser.

Hotel Restaurant Hardersluis: Richtung Harderwijk vor dem Kreisverkehr Richtung Harderwijk/Zeewolde/Lelystad links abbiegen; hier befindet sich der Yachthaven Hardersluis. Essen a la carte, ausgebreiteter Mittagslunch und Aussicht auf den Yachthafen.

De Rede van Dronten: In Dronten kann man sich gut bei de Eterij en Drinkerij De Rede an de Rede am Redeplein aufhalten. Mitten im Zentrum in der Nähe von De Meerpaal. Es ist ratsam, am Wochenende zu reservieren. Herrliche Gerichte a la carte, gute Bedienung und Service.

Sowohl in Elburg als auch in Harderwijk gibt es mehr als genug Möglichkeiten, aus Essen zu gehen.

Für unsere kleinen Gäste ist das Pfannkuchenhaus Hans en Grietje ein toller Ort, um lecker Pfannkuchen zu essen. Kostenfrei Parken und die Kinder können während der Öffnungszeiten dort spielen. Beginn von Wanderrouten. Bezüglich der Öffnungszeiten gehen Sie auf die Website:www.hansengrietjezeewolde.nl Sternweg 2 A, 3898 LJ ZEEWOLDE.

Der nachstehende Link bringt Sie zu den Terminen von Aktivitäten in Flevoland.
Sie können einstellen wieviele Aktivitäten Sie sehen wollen.

Je kunt instellen hoeveel activiteiten je wilt zien. http://www.ookflevoland.nl/evenementen-widget/

Links zu Websites Flevoland E.O.

Die Website über die direkte Umgebung von de Boschberg

VVV Elburg

Allerlei Ausgehmöglichkeiten in Dronten

Dorhout Mees

Das größte Schießsportzentrum der Niederlande

 

Eislaufen auf 3 km Eisbahn im Freien. Icefun Park für 4 Jährige und noch viel mehr

 

Segelfliegen Biddinghuizen

Schwimmbad Dronten

Theater de Meerpaal Dronten

Outletshopping in Lelystad

De Bataviawerf ist eineWerft wo Schiffe aus der Goldenen Zeit unserer maritimen Geschichte rekonstruiert werden

Der Flugplatz mit Museum über die Luftfahrt in Lelystad

Schokland: "Eine Insel auf dem Trockenen". Weltkulturerbe zwischen Kampen und Emmeloord, auf dem Weg nach Urk.

Information über die verschiedenen Wälder und Naturgebiete in Flevoland

Tierpark Wissel Epe

Eine große Orchideenzüchterei mit Schmetterlings-und Papagaiengarten,  Zitrusallee und Spielparadies in den Mangroven in Luttelgeest.

Nieuwland Museum zu Lelystad, die Geschichte über den größten Polder der Welt

DOLFINARIUM HARDERWIJK

Paleis Het Loo Apeldoorn

Boerderijpret Ermelo

Überdachtes KInderspielparadies auf einem Bauernhof  - Ermelo

Snowvillage Spijkweg bij Rivieracamping

Spielen, Schneevergnügen und Hallenbad (3 km)

Balorig

Überdachtes Kinderspielparadies (Lelystad/Almere)

Walibi Flevo

Großer Vergnügungspark 10 Min. zu Fuss oder einige Minuten fahren.

Kortingsbon

Juilanatoren

Vergnügungspark und Attraktionen in der Nähe von Apeldoorn

Sprookjeswonderland

Märchenwunderland Enkhuizen
Märchenpark mit viel Spielgeräten

 

Wandern in Flevoland

Spijkbos: In Flevoland verwaltet Staatsbosbeheer die größten Laubwälder unseres Landes. Sie können stundenlang spazieren gehen und Ruhe und Weitläufigkeit genießen. Der Bremerbergwald umfasst den südlichen Teil des Forstbetriebes Spijk-Bremerberg und wurde zwischen 1968 und 1975 angelegt. Die ersten Anpflanzungen bestanden vornehmlich aus sogenannten Pioniersorten wie Pappel und Weide. Nun, nachdem der Waldboden langsamer Hand fruchtbarer wird, bekommen auch Eiche, Esche,  Ahorn und Buche eine Chance. Es wurden aber auch viele Flächen offen gelassen und Sträucher angepflanzt. Wer dies gern entdecken will, kann aus verschiedenen Wanderrouten wählen.
Der Name Het Spijk kommt aus längst vergangener Zeit als die Fischer noch die Zuiderzee befuhren und ihre Netze auswarfen, um für ihr tägliches Auskommen zu sorgen. In jenen Tagen lag vor der Küste eine Sandbank, die man Het Spijk nannte. Diese Sandbank wurde später bei der Einpolderung von Flevoland übernommen und formt heute den Kern des Spijkbos.
Der Spijkbos wurde zwischen 1965 und 1973 agelegt und besteht vornehmlich aus Kiefern und Fichten, da sie bestens auf dem sandigen Boden gedeihen. Diese Nadelbäume werden regelmäßig von dichten Sträuchern mit scharfen Dornen und orange Beeren unterbrochen. Das ist Sanddorn, der sich auf dem trockenen, kargen Sand wohlfühlt. Dort, wo der Boden von besserer Qualität ist, wurden auch Laubbäume wie Pappeln, Eichen und Eschen angepflanzt.

 

 

 

 

 

Laarzenpad

Gegenüber dem Eingang zum Bungalowpark de Bremerberg – etwa 5 Minuten zu gehen von de Boschberg – beginnt der Laarzenpad. Dieser Weg wurde Anfang 2011 mit Hilfe von Freiwilligen wieder hergerichtet. Es wurden 3 Übergänge über den Strandgaperbeek  geschaffen, so daß man  darüber gehen kann. Der Weg ist etwa 4 km lang und ist es wert, diesen einmal zu begehen. Vor allem weil er sich schlängelt und kann somit für kleine Kinder im Alter von 3-4 Jahren zum Abenteuer werden.

Wer gerne für stramme Wanderungen ist und den Polder besser kennen lernen will, dem sei gastvrij wandelen bij de Flevolandse boer  empfohlen. Auf der Website  Op de kuierlatten stehen einige Wanderungen entlang, über und durch die Äcker, Wiesen und Weingärten der Bauern von Flevoland beschrieben. Herzlich werden empfohlen der Schoklandpad  bei Schokland, der Riverduinpad  bei Lelystad und der Vuurtorenpad bei Markenesse.

Märkte in der Umgebung

Tag Ort Zeit Wer oder Was
Montag Kampen, Nieuwe Martk 8.30-12.30 u Warenmarkt
Dienstag Elburg, 't Schootsveld 8.30-12.00 u Warenmarkt
Dienstag Lelystad, Lelycenter 8.30-12.30 u Großer Warenmarkt
Mittwoch Dronten, 't Redeplein 8.30-12.30 u Warenmarkt
Mittwoch Biddinghuizen, Het Plein 13.30-17.00 u Kleiner Warenmarkt
Mittwoch Lelystad, Stadhuisplein 10.00-16.00 u Puur Lelystad: handwerklich, biologisch, kreativ und nachhaltig
Donnerstag Nunspeet, Markt 8.30-12.30 u Großer Warenmarkt
Freitag und Samstag Harderwijk, Kloosterplein 9.00-13.00 u Warenmarkt
Samstag Lelystad, Agorahof 9.00-16.00 u Großer Güter-und Warenmarkt